Neue SOLO Swiss Wärmebehandlungsanlage unter kontrollierter Atmosphäre für die Luftfahrtindustrie

Der Hersteller industrieller Atmosphärenöfen SOLO Swiss hat eine neue große automatische Wärmebehandlungsanlage für die asiatische Luftfahrtindustrie in Betrieb genommen.

Soloswiss P800 

Die SOLO Swiss Anlage zur Wärmebehandlung großer Teile für die Luftfahrtindustrie durch Glühen und Einsatzhärten besteht aus einem Glockenofen zum Austenitisieren, einem Ölhabschreckbad, einem Salzabschreckbad, einem Gasabschreckbad, zwei Waschanlagen (jeweils nach dem Öl- und dem Salzabschrecken), zwei Anlassöfen unter Stickstoff, einem motorisierten Manipulatorsystem sowie einem Steuer- und Überwachungssystem von Axron Swiss Technology (www.axron.com).

Die Anlage kann runde Chargen mit bis zu 900 mm Durchmesser und 1500 mm Höhe bei einem Gewicht von 650 kg bearbeiten. Soloswiss P800 pièces

Die verschiedenen Bestandteile der Anlage:

a.     Hauptofen

Der vertikale bewegliche Glockenofen zum Austenitisieren mit einer Betriebstemperatur von bis zu 1000 °C wird elektrisch erhitzt und kann über dem Öl-, Salz- und Gasbabschreckbad bewegt werden. Er verfügt über eine Turbine auf der Oberseite, ein Gasleitungssystem im Inneren der Glocke und einen Kühllüfter, der eine Temperaturhomogenität von +- 5 °C und eine extrem schnelle Atmosphärenaufbereitung gewährleistet.

b.     Ölabschreckbad

Das Ölabschreckbad mit einem Fassungsvermögen von 15.700 Litern Öl und einer Höchsttemperatur von 150 °C ist mit einer beweglichen Abdeckung zum Schutz des Öls, einem von einem Luftaustauscher und einer Pumpe kontrollierten Ölkühlsystem, einem von einer Geschwindigkeitsregler gesteuerten Propeller für perfektes Mischen, einem Ölstandsfühler sowie einem Ladungsdetektor im Inneren des Beckens ausgestattet.

c.     Salzabschreckbad

Das Salzabschreckbad mit einem Fassungsvermögen von 12.800 Litern Salz und einer Höchsttemperatur von 450 °C ist mit einer beweglichen Abdeckung mit einer Innenseite aus rostfreiem Stahl zum Schutz des Salzes, einem Gebläsekühlsystem, einem von einer Geschwindigkeitsregler gesteuerten Propeller für perfektes Mischen, einem Salzstandsfühler, einem automatischen Füllstandsregler sowie einem Ladungsdetektor im Inneren des Beckens ausgestattet.

d.     Gasabschreckbad

Das Gasabschreckbad hat ein Fassungsvermögen von 2.500 Litern Gas und ist mit einem beweglichen Dichtdeckel, einer Wanne zur Langsamkühlung unter Stickstoffschutz nach dem Einsatzhärten, einem Luftgebläse mit Leitvorrichtung, einem Wärmetauscher im Inneren des Beckens und einem Ladungsdetektor ausgestattet.

e.     Abzugshaube

Die auf der Anlage angebrachte Abzugshaube dient zum Auffangen der Dämpfe.

f.      Ölwaschanlage

In der Waschanlage aus rostfreiem Stahl wird eine alkalische Wäsche der Teile nach dem Ölabschreckbad vorgenommen. Sie besteht aus zwei Becken mit Heizsystem und einer Besprengungs Vorrichtung mit verstellbaren Sprühleisten.

g.     Salzwaschanlage

Die Waschanlage aus rostfreiem Stahl dient zur neutralen Wäsche der Teile nach dem abchrecken im Salz. Die Maschine besteht aus zwei Becken mit Heizsystem und einer Besprengungs Vorrichtung mit verstellbaren Sprühleisten.

h.     Hochtemperaturanlassöfen

Die unbeweglichen Anlassöfen können Temperaturen von bis zu 750 °C erreichen und sind mit Turbinen zur Stickstoffzirkulation und Kühllüftern ausgestattet, die für eine perfekt gleichmäßige Temperatur sorgen.

i.       Manipulator

Der Manipulator besteht aus einer Führungsschiene mit einer Hebevorrichtung und ermöglicht das Laden, Entladen und den Transport der Chargen über die gesamte Anlage. Die präzise Positionierung erfolgt durch ein LASER-System.

j.      AXRON SWISS TECHNOLOGY Überwachungssystem

Seine grafische und intuitive mehrsprachige Schnittstelle (F, D, GB, I, SP, CZ, Chinesisch, Japanisch) erleichtert die Bedienung. Übersicht über alle Steuerelemente der Maschine für eine einfache Verfolgung. Möglichkeit des Anschlusses an ein zentralisiertes ERP. Fernsteuerung über Internet. Profinet-Verbindung zwischen PLC und Überwachung. Online-Simulation und -Berechnung der Tiefe der Einsatzhärtung.

Soloswiss P800 image écran

 

Die Vorteile der Anlage:

– Die modulare Anlage kann vielfältige Wärmebehandlungszyklen durchführen.
–  Die unabhängige Struktur der einzelnen Bestandteile der Anlage erlaubt jederzeit eine Verfahrensoptimierung    und eine Produktionssteigerung durch die Nachrüstung eines zusätzlichen Moduls.
– Chargenlager für eine optimale Produktionsplanung
– Schutzgasatmosphären-Ofen
– Geringe Transportzeit zwischen dem Ofen und dem Härtebecken
– Luftfahrtspezifikationen AMS2750D für den Instrumententyp C
 

SOLO Swiss – www.soloswiss.com, seit 1945 Hersteller von Industrieöfen für die Wärmebehandlung von Metallen. SOLO entwickelt Schutzgasatmosphären-Öfen wie Kammeröfen, Glockenöfen, Retortenöfen, Muffelöfen, Härteöfen und kontinuierliche Öfen, Durchlauföfen und Förderbandöfen mit Abschreckbad für eine Vielzahl verschiedener Wärmebehandlungen (Einsatzhärten, schnelles Einsatzhärten, Härten, Glühen, Anlassen, Löten, Carbonitrieren, Nitrieren usw.)

SOLO Swiss Group
Pressekontakt
press@soloswiss.com
Advertisements

SOLO Swiss manufactures advanced industrial furnaces for the heat treatment of metals. SOLO Swiss offers atmosphere furnaces, batch furnaces, bell-type furnaces, continuous furnaces, mesh belt furnaces used in variety of heat treatment processes: carburizing, hardening, tempering, annealing, austempering, nitriding, brazing, carbonitriding, sintering, nitrocarburising, oxinitriding, quenching.

Tagged with: , ,
Posted in Industrial furnaces

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: